fbpx

27.11.2023

Womit kannst Du Dir eine Freude machen?

Bald beginnt die Adventszeit und eventuell schaust Du ihr mit gemischten Gefühlen entgegen. Vielleicht freust Du Dich auf die geschmückten Straßen und Häuser, hast sogar schon einen Adventskranz und liebst den Duft von frischgebackenen Plätzchen. Aber es kann auch gut sein, dass all das für Dich eher Stress bedeutet. Dass Deine eigenen Bedürfnisse in dieser Zeit zu kurz kommen, weil Du so sehr damit beschäftigt bist, Dinge für andere zu tun.

Deshalb möchte ich Dir heute den Gedanken mitgeben: Was kannst Du in der Adventszeit für Dich tun? Womit könntest Du Dir täglich oder zumindest alle paar Tage eine kleine Freude machen? Das muss nicht der gekaufte Adventskalender aus dem Drogeriemarkt sein – aber falls Dich das freut und schön einfach ist, gönn ihn Dir ruhig. Alternativ: Befülle Dir selbst einen Adventskalender mit kleinen Dingen oder Zettelchen, die Dich motivieren, heute etwas Gutes für Dich zu tun und nüchtern zu bleiben. Das funktioniert auch dann, wenn der „Kalender“ schlicht ein undurchsichtiger Stoffbeutel oder ein Kistchen ist, aus dem Du täglich etwas rausziehen darfst.

Hier kommen ein paar Ideen für die Füllung. Wie bunt Du sie mischst, bleibt Dir und Deiner Kreativität überlassen. 🙂

  • Schreib Dir kleine Zettel mit lieben Nachrichten an Dich selbst – so, als würdest Du einer guten Freundin schreiben. Schreib darauf, was Du an Dir magst, wofür Du Dich heute feierst und was Du schon alles geschafft hast. Was Du gut kannst, worauf Du stolz bist und warum dieser Tag heute besonders schön wird. Und wenn es Dir hilft, schreib drauf, warum Du heute nüchtern sein wirst.
  • Schreib Dir kleine Zettel mit Dingen, zu denen Du heute “nein” sagen wirst. “Nein” zum Glühwein, “nein” zum Plätzchenbackstress, “nein” zur Geschenkehatz. Auch das kann helfen, Deine Grenzen zu wahren und Deine Bedürfnisse nicht zu vergessen. Wenn Dir diese Idee gefällt, dann schau doch mal in den “Neinachtskalender” meiner Mitarbeiterin Silke.
  • Schreib Dir kleine Zettel mit Dingen, die Du heute für Dich tun möchtest. Zum Beispiel einen langen Spaziergang machen, einen Film schauen, eine Sporteinheit einschieben, Deinen Körper ganz in Ruhe pflegen. Oder: Gönn Dir heute mal ein Nickerchen, reservier Dir eine halbe Stunde mit Wärmflasche und Decke auf der Couch. Hör Dir Deine Lieblingsmeditation an, Deine Lieblingsplaylist oder ein Kapitel aus einem Audiobuch. Oder: Bereite Dir heute liebevoll ein Frühstück zu, statt zwischen Tür und Angel schnell einen Kaffee runterzustürzen. Schreib Dir auf, wie Du Dir heute für Dich Zeit nehmen wirst und gib Dir damit die Erlaubnis, das dann auch wirklich zu tun.
  • Schreib Dir kleine Zettel mit Dingen, die Du dir heute gönnen darfst oder pack sie direkt in Deinen Kalender. Deine Lieblingssüßigkeit, eine Duftkerze oder eine leckere Teesorte, die Du noch nicht kennst. Schreib auf ein Zettelchen, dass Du Dir die Creme kaufen darfst, die Dir immer ein bißchen zu teuer war oder das Buch, mit dem Du schon länger liebäugelst. Es ist okay. Heute darfst Du Dir das erlauben.
  • Und weil es neben der ganz persönlichen Selbstfürsorge auch sehr glücklich machen kann, an andere zu denken – ohne Stress und ohne Verpflichtung: Schreib Dir kleine Zettel mit Namen von Menschen in Deinem Leben, die Dir wichtig sind. Schicke ihnen einen liebevollen Gedanken oder Wunsch, wenn Du “ihren” Zettel ziehst. Oder schreib ihnen eine herzliche Nachricht. Ruf sie an und sag ihnen einfach direkt, was sie Dir bedeuten.
  • Übrigens kannst Du über “Post mit Herz” auch Menschen schreiben, die Du gar nicht kennst. Älteren Menschen zum Beispiel, die die Weihnachtszeit alleine in einer Einrichtung verbringen und die sich riesig freuen, wenn ihnen jemand eine Karte schreibt. Wenn Du den Gedanken schön findest, dann schau doch mal hier vorbei.

Und ja, natürlich kannst Du Dir auch sehr gerne eines meiner Programme gönnen, falls Du das bisher noch nicht getan hast. 🙂 Neben täglichen Videos, Audios, Meditationen und Schreibaufgaben bekommst Du damit auch Zugang zur OAmN Online-Community. Kleiner Spoiler: Dort bereitet mein Team gerade einen wunderschönen Online-Adventskalender vor, um meinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern täglich eine kleine Freude zu machen. Falls Du Lust darauf hast, Teil dieser Community zu werden: Hier findest Du meine Programme. Ich würde mich riesig freuen, Dich dort zu begrüßen und wünsche Dir eine schöne, entspannte Adventszeit.


Was Dich auch interessieren könnte:

Wie bedenklich ist Dein Trinkverhalten?

Nach diesem kurzen Test kannst Du besser einschätzen, in welchem Bereich Du Dich mit Deinem Trinkverhalten bewegst.