fbpx

Datenschutz

Der Schutz Ihrer Daten hat für uns besondere Bedeutung. Mit der nachfolgenden Datenschutzklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten insbesondere im Zusammenhang mit der Nutzung unserer App, unserer Online-Angebote und Ihre Rechte hinsichtlich dieser Datenverarbeitung.

Informationen zum Verantwortlichen

Die Nathalie Stüben GmbH Spinnereiinsel 3a 83059 Kolbermoor E-Mail: [email protected] (auch „wir“, „uns“, oder „OAMN“) ist Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten („Sie“).

Herunterladen der App

Sie können unsere App aus einem App-Store Ihrer Wahl (Apple App Store oder Google Play Store) auf jedes mobile Endgerät, auf dem unsere App verwendet werden kann („Smartphone“), herunterladen. 

Beim Herunterladen der App auf Ihr Smartphone werden die dafür notwendigen Informationen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres App-Store-Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer, an den jeweiligen App Store (Apple App Store oder Google Play Store) übertragen. Auf diese Datenerhebung durch den jeweiligen App-Store haben wir jedoch keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. 

Verarbeitung von Logfiles und Hosting

Während der Nutzung unserer Angebote erfasst unser System so genannte Logfiles, wobei folgende personenbezogene Daten verarbeitet werden: 

  • IP-Adresse Ihres Endgerätes, mit der Sie auf die App zugreifen;
  • Informationen über Ihren Browser;
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT);
  • Übertragene Datenmenge;
  • Besuchte Domain;
  • Datum und Uhrzeit Ihres App-Zugriffs;
  • Zugriffsstatus (z.B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.);
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde / Referrer;
  • Gerätehersteller und Name Ihres Endgeräts;
  • Betriebssystem und Version;
  • Appversion.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), Ihnen unsere Dienste über unsere App anzubieten und unsere IT-Infrastruktur vor Angriffen zu schützen. Ihre personenbezogenen Daten werden unverzüglich gelöscht oder anonymisiert, nachdem sie zur Erreichung der vorgenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Die IP-Adresse wird spätestens nach 60 Tagen gelöscht.

Für das Hosting unserer App nutzen wir die Dienste der Amazon Web Services EMEA SARL, 38 avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxembourg („AWS“). AWS verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer Weisungen und auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags auf Servern in Frankfurt, Deutschland. Da eine Übertragung personenbezogener Daten in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums), unter anderem die USA, nicht ausgeschlossen werden kann, haben wir mit AWS EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Die EU-Standardvertragsklauseln sind hier abrufbar. Zusätzlich bietet AWS zum Auftragsverarbeitungsvertrag ein „Addendum“ mit zusätzlichen Garantien für den Umgang mit Anfragen von Regierungsstellen gegenüber AWS, welches Sie hier finden können. 

Zusätzlich nutzen wir für das Hosting die Dienste von mongoDB Limited, Building 2, Number One Ballsbridge, Shelbourne Rd, Ballsbridge, Dublin 4, Ireland („mongoDB“). mongoDB verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer Weisungen und auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags auf Servern in Frankfurt, Deutschland. Da eine Übertragung personenbezogener Daten in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums), unter anderem die USA, nicht ausgeschlossen werden kann, haben wir mit mongoDB EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Die EU-Standardvertragsklauseln sind hier abrufbar. 

Nutzerkonto

Sie können sich für die Nutzung unserer App bei uns mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort anmelden oder neu registrieren. Folgende Daten fragen wir für die Registrierung ab:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Angabe zur Abstinenz: Ob bzw. seit wann Sie nüchtern sind (Datum) (freiwillig)
  • Geburtsjahr 

Freiwillig können Sie nach erfolgter Anmeldung folgende zusätzliche Daten hinterlegen oder ändern:

  • Vorname, Nachname
  • Geschlecht (männlich, weiblich, divers)
  • Angabe zur Abstinenz: Ob bzw. seit wann Sie nüchtern sind (Datum)
  • Trinkgewohnheiten (Wie viel Geld haben Sie pro Tag/pro Woche für Alkohol ausgegeben)
  • Angabe zu Ihrer Motivation, das Leben ohne Alkohol zu führen (Freitext, Foto, Video)

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Verwaltung Ihres Nutzerkontos und Bereitstellung der damit verbundenen Funktionen, wie z.B. Kursteilnahme, Befindlichkeitsabfrage, Teilhabe an der Community, verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Nutzerkonto-Daten ist, insoweit es sich nicht um Gesundheitsdaten handelt, die Erfüllung des Nutzervertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Für die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten (z.B. Daten zur Abstinenz, Trinkgewohnheiten, Ihrer Stimmung und Motivation) ist die Rechtsgrundlage Ihre Einwilligung (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO). 

Wir verarbeiten Ihre Daten, solange Sie Ihr Nutzerkonto bei uns nicht löschen. Sie können jederzeit einen Antrag auf Löschung Ihres Kontos bei uns (z.B. per E-Mail an die in Ziffer 1 genannte E-Mail-Adresse) stellen. Viele Inhalte Ihres Nutzerkontos können Sie in der App jederzeit selbst ändern oder löschen.

Ihr Bereich

1. Kalender

In Ihrem Bereich („Dein Bereich“) finden Sie neben Ihrem Fortschritt einen Kalender, in welchem Sie Ihre Stimmung festhalten können. Ihre Angaben werden Ihnen als monatliche Auswertung Ihrer Stimmung als Kurvendiagramm angezeigt. Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist es, Sie dabei zu unterstützen, Ihre selbstgesteckten Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und Ihren Fortschritt für Sie z.B. grafisch aufbereitet in Diagrammform anzuzeigen. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Gesundheitsdaten ist Ihre Einwilligung (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO). Wir verarbeiten Ihre Daten, solange Sie Ihr Nutzerkonto bei uns nicht löschen. Sie können jederzeit einen Antrag auf Löschung Ihres Kontos bei uns (z.B. per E-Mail an die in Ziffer 1 genannte E-Mail-Adresse) stellen.

2. Angaben zum Trinkverhalten

Um auf Ihre Bedürfnisse eingehen zu können, stellen wir Ihnen in der App Fragen zu Ihrem Trinkverhalten (sofern Sie diese Fragen nicht bereits bei der Registrierung beantwortet haben). Folgende personenbezogenen Daten erfassen wir dabei: 

  • Welche Art von Alkohol Sie im Schnitt pro Tag in welcher Menge getrunken haben;
  • Wie viele Getränke Sie davon getrunken haben;
  • Wie viel Geld Sie täglich und wöchentlich für Alkohol ausgegeben haben;
  • Seit wann Sie nüchtern sind. 

Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist es, Ihnen auf Sie zugeschnittene Fortschritte, Erfolge und Einsparungen in Form von Diagrammen und Hinweisen entsprechend Ihrer Angaben zur Verfügung stellen zu können, um Sie auf Ihrem Weg zur Abstinenz zu unterstützen. 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten ist Ihre Einwilligung (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO).

Wir verarbeiten Ihre Daten, solange Sie Ihr Nutzerkonto bei uns nicht löschen. Sie können jederzeit einen Antrag auf Löschung Ihres Kontos bei uns (z.B. per E-Mail an die in Ziffer 1 genannte E-Mail-Adresse) stellen.

Community

1. Nutzung des Forums (Beiträge)

Über unsere App und im Web können Sie, nachdem Sie sich eingeloggt haben, unser Forum nutzen. Im Forum können Sie Beiträge verfassen, die von anderen registrierten App-Nutzern gelesen und durch einen weiteren Beitrag beantwortet werden können. Auf diesem Weg können Sie mit anderen registrierten Nutzern kommunizieren und sich zu verschiedenen Themen austauschen. 

Solange Ihr Nutzerkonto aktiv ist, sind auch die von Ihnen bei der Nutzung des Forums veröffentlichten Inhalte bei uns gespeichert. Wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen, werden auch Ihre Beiträge im Forum gelöscht. 

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Teilhabe an der Community verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung des Nutzungsvertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

Wir verarbeiten Ihre Daten über die App, solange Sie Ihr Kundekonto bei uns nicht löschen. Sie können jederzeit einen Antrag auf Löschung Ihres Kontos bei uns (z.B. per E-Mail an die in Ziffer 1 genannte E-Mail-Adresse) stellen. 

2. Versand und Empfang von (Direkt-)Nachrichten (Chat)

Unsere App bietet Ihnen die Möglichkeit, Direktnachrichten zu senden und zu empfangen. Auf diesem Weg können Sie mit anderen registrierten App-Nutzern kommunizieren und sich zu verschiedenen Themen austauschen. 

Solange Ihr Nutzerkonto aktiv ist, sind auch die von Ihnen versendeten Nachrichten bei uns gespeichert. Wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen, wird Ihr Name im Nachrichtenverlauf gelöscht; die Nachrichteninhalte bleiben für den Empfänger jedoch erhalten. Rechtsgrundlage für die Löschung Ihres Namens, nicht aber des gesamten Verlaufs, ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), den Chatverlauf so lange vorzuhalten, bis auch der andere Chat-Teilnehmer sein Nutzerkonto löscht. 

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Kommunikation untereinander und Bereitstellung der Chat-Funktionen verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erfüllung des Nutzungsvertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

Events


1. Offizielle OAmN-Events

Sie können über die App offline oder online an offiziellen OAmN-Events teilnehmen. Die Anmeldung zu einem Event können Sie über die App vornehmen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Organisation und Verwaltung des Events (z.B. Zahlungsabwicklung bei kostenpflichtigen Events, Teilnehmerliste, Größe der Eventlocation). 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Erstellung/Organisation des Events ist die Erfüllung des Nutzungs- bzw. des Vertrags über die Eventteilnahme (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO). Wird ein Event durch einen OAmN-Partner ausgerichtet, wird dies in der App kenntlich gemacht. 

In Ihrem Nutzerkonto können Sie Ihre Event-Teilnahme als Historie so lange einsehen, bis Sie Ihr Nutzerkonto löschen. 

Um handels- und steuerrechtlichen Pflichten nachzukommen, speichern wir relevante Geschäftsunterlagen (z.B. Rechnungen), in denen personenbezogene Daten enthalten sein können, für die Dauer des gesetzlich vorgesehenen Zeitraums von 10 Jahren ab Ende des Kalenderjahres, in dem die Rechnung ausgestellt wurde. Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit § 257 HGB und § 147 AO).

2. Aus der Community heraus organisierte Events (private Events)

Wir bieten die Möglichkeit, in unserer Apps Events (online oder offline) zu erstellen und zu veröffentlichen. Sie wählen selbst den Namen und die Beschreibung des Events und können das Event für alle Teilnehmer einer Gruppe oder nur für bestimmte Personen aufsetzen. 

Je nach Einstellung wird Ihr Event der Community oder nur den von Ihnen bestimmten Personen angezeigt. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Erstellung/Organisation des Events ist die Erfüllung des Nutzungs- bzw. Vertrags über die Eventteilnahme (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO). 

In Ihrem Nutzerkonto können Sie Ihre Event-Teilnahme als Historie so lange einsehen, bis Sie Ihr Nutzerkonto löschen.

Bestellungen/Kauf von digitalen Inhalten

Kauf und Bezahlung der Kurse, die wir in der App anbieten, werden über unseren Reseller, namotto academies and friends GmbH & Co KG, Uhlandstr. 154, 10719 Berlin („Reseller“), abgeschlossen und abgewickelt. Wir leiten Sie für den Bestellprozess auf die Seite des Resellers weiter, damit Sie den Kauf abschließen können. Rechtsgrundlage für die Übermittlungen Ihrer IP-Adresse und der Informationen über Ihre Bestellung (z.B. Kurs-/Abowahl) ist die Erfüllung des Vertrags über die Bereitstellung der Kurse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Mit dem Reseller haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Wir verarbeiten Ihre Daten, solange Sie Ihr Nutzerkonto bei uns nicht löschen. Sie können jederzeit einen Antrag auf Löschung Ihres Kontos bei uns (z.B. per E-Mail an die in Ziffer 1 genannte E-Mail-Adresse) stellen. Nachdem Sie Ihr Nutzerkonto gelöscht haben, 

App-Berechtigungen

Für einige Funktionen der App sind bestimmte Zugriffe auf Funktionen Ihres Smartphones durch die App erforderlich. Die Funktionen unterscheiden sich, je nachdem ob Sie die App aus dem Apple App Store oder Google Play Store herunterladen. Im Folgenden finden Sie die Übersicht der jeweiligen Berechtigungen:

Die Android-App fordert folgende Berechtigungen an (in den Android-Einstellungen können Sie unter „Einstellungen“ - „Apps & Benachrichtigungen“ - „App-Berechtigungen“ die Berechtigung unserer App jederzeit deaktivieren):

Internet: Die Internetverbindung ist erforderlich, um eine Kommunikation mit den OAmN-Servern zu ermöglichen; bspw. um Kurse bereitzustellen oder neue Inhalte aus der Community zu laden.

Kamera/Fotos: Die Berechtigung wird abgefragt, wenn Sie ein Foto hochladen oder über Ihre Kamera aufnehmen möchten (bitte beachten Sie: wenn Sie ein Foto hochladen, wird auch der Zeitpunkt und Standort erfasst, an dem das Foto aufgenommen wurde).

Push-Nachrichten (per Google Firebase Cloud Messaging): Wenn Sie unsere App erstmalig öffnen, werden Sie gefragt, ob sie Push-Nachrichten von uns erhalten möchten. Dies dient beispielsweise dazu, Ihnen Neuigkeiten zu Chats, Freundschaftsanfragen, Kommentaren oder Events, für die Sie sich angemeldet haben, zukommen zulassen. 

Medien/Dateien/Galerie: Wir greifen mit Ihrer Zustimmung auf Dateien Ihres Smartphones zu (z.B. um ein Profilbild oder Vorschaubild hochzuladen oder Dateianhänge zu ermöglichen).

Standort: Die App benötigt diese Funktion, um Events in Ihrer Nähe anzeigen zu können. Der Standort wird nur abgefragt, wenn die App vom Nutzer auch gerade genutzt wird.

Die iOS-App fordert folgende Berechtigungen an (in den iOS-Einstellungen können Sie unter „Einstellungen“ - „Datenschutz“ - z.B. „Fotos“ die Berechtigung unserer App jederzeit deaktivieren):

Internet: Die Internetverbindung ist erforderlich, um eine Kommunikation mit den OAmN-Servern zu ermöglichen; bspw. um Kurse bereitzustellen oder neue Inhalte aus der Community zu laden.

Fotos: Die Berechtigung wird abgefragt, wenn Sie ein Foto hochladen möchten (bitte beachten Sie: wenn Sie ein Foto hochladen, wird auch der Zeitpunkt und Standort erfasst, an dem das Foto aufgenommen wurde).

Kamera: Die Berechtigung wird abgefragt, wenn Sie ein Profilbild über Ihre Kamera aufnehmen möchten.

Push-Nachrichten (per Google Firebase Cloud Messaging): Wenn Sie unsere App erstmalig öffnen, werden Sie gefragt, ob sie Push-Nachrichten von uns erhalten möchten. Dies dient beispielsweise dazu, Ihnen Neuigkeiten zu Chats, Freundschaftsanfragen, Kommentaren oder Events zukommen zulassen, für die Sie sich angemeldet haben.

Medien/Dateien/Galerie: Wir greifen mit Ihrer Zustimmung auf Dateien Ihres Smartphones zu (z.B. um ein Profilbild hochzuladen oder Dateianhänge zu ermöglichen).

Standort: Die App benötigt diese Funktion, um Events in Ihrer Nähe anzeigen zu können. Der Standort wird nur abgefragt, wenn die App vom Nutzer auch gerade genutzt wird.

Die Rechtsgrundlage für den Zugriff auf in Ihrem Endgerät gespeicherte Informationen und deren Auswertung ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für den Zugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung). Sie können auf Ihrem Smartphone selbst steuern, ob Sie uns die Berechtigung erteilen oder wieder entziehen möchten. Durch die Berechtigungen werden keine (zusätzlichen) personenbezogenen Daten dauerhaft gespeichert.

Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon

Sie können mit uns jederzeit per E-Mail oder Telefon Kontakt aufnehmen. Wir verarbeiten Ihre im Rahmen der Korrespondenz übermittelten personenbezogenen Daten (z.B. Ihren Namen, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift), um Ihr Anliegen zu klären. 

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Erfüllung des Nutzungsvertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall so lange, wie sie zur Klärung des Anliegens und/oder zum Abschluss, zur Durchführung oder Beendigung des Vertrags erforderlich sind. 

Zendesk (Kundensupport)

Wir setzen für die Erbringung von Kundensupport-Leistungen Zendesk Inc., 1019 Market St., San Francisco, CA 94103, USA („Zendesk“) in unserer App ein, um Ihre Anfragen zügig und strukturiert bearbeiten zu können und die E-Mail-Kommunikation mit Ihnen zu vereinfachen. Mit Zendesk haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. 

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Erfüllung des Nutzungsvertrags mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall so lange, wie sie zur Klärung des Anliegens und/oder zum Abschluss, zur Durchführung oder Beendigung des Vertrags erforderlich sind. 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Ihre personenbezogenen Daten von YouTube in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) übermittelt werden. Hierfür haben wir mit Zendesk die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Wir stellen Ihnen gerne auf Anfrage eine Kopie der EU-Standardvertragsklauseln zur Verfügung. 

Eingebundene Dienste

Um unsere App ansprechend zu gestalten und Ihnen alle Funktionen und Angebote zur Verfügung zu stellen, binden wir Dienste von Drittanbietern in unsere App ein, über die wir Sie nachfolgend näher informieren. 

1. Kursverwaltung mit OKourse

Wir setzen für unsere Onlinekurs-Verwaltung den Dienstleister NEON Software Solutions GmbH, Burgsdorfstr. 5, 13353 Berlin, Deutschland („OKourse“), ein. Mit OKourse haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Wie verwenden OKourse, um Videos, Textinhalte und Lernkontrollen zu erfassen und Ihr Nutzerprofil zu verwalten, z.B. Passwörter zurückzusetzen, indem wir Ihnen E-Mails mit einem entsprechenden Link zuschicken. Falls Sie bereits einen OAMN-Kurs gekauft haben, müssen Sie sich in der App nicht erneut registrieren, sondern können sich mit Ihren bekannten Zugangsdaten anmelden. 

Die Daten speichern wir jeweils nur so lange, wie sie für die Zwecke (z.B. Nutzung der Lernangebote, Videos, und Lernkontrollen, Kurs- und Login-Verwaltung, Schutz unserer IT-Infrastruktur) erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung des Nutzungs- bzw. des Vertrags über die Bereitstellung der Kurse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

Datenschutzinformationen von OKourse finden Sie hier.  

2. Videodienst Vimeo

In unserer App binden wir Videos über den Dienstleister Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA („Vimeo“), ein. Mit Vimeo haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. 

Wenn Sie eine unserer mit Vimeo-Videos ausgestatteten Seiten besuchen, wird unter Übermittlung Ihrer IP-Adresse eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Hierbei wird dem Vimeo-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben Wir haben Vimeo jedoch so eingestellt, dass Vimeo Ihre Nutzeraktivitäten nicht nachverfolgen und keine Cookies setzen wird. Die Nutzung von Vimeo erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.

Die Daten speichern wir jeweils nur so lange, wie sie für die Zwecke (z.B. Anzeige von Videos, Schutz unserer IT-Infrastruktur) erforderlich sind. Die Rechtsgrundlage für die Einbindung von Vimeo und hiermit zusammenhängende Übermittlung Ihrer Daten an Vimeo, um Ihnen unsere Videos zum Abruf zur Verfügung zu stellen, ist die Erfüllung des Nutzungs- bzw. des Vertrags über die Bereitstellung der Kurse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). 

Die im Zusammenhang mit dem Videoabruf erhobenen personenbezogenen Daten werden an Server in die USA übermittelt. Hierfür haben wir mit Vimeo die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Diese können Sie hier abrufen.

3. Videodienst YouTube

In unserer App binden wir Videos über den Dienstleister Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („YouTube“) ein. Wir haben mit YouTube einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Unsere Videos werden so eingebunden, dass erst bei Öffnen der Detailseite, auf der das Video abgespielt wird, Daten von Google (z.B. Cookies für Analysezwecke) geladen werden (Thumbnail). 

Weitere Informationen zum Datenschutz, auch zur Speicherdauer Ihrer Daten bei YouTube, finden Sie hier

Die Daten speichern wir jeweils nur so lange, wie sie für die Zwecke (z.B. Anzeige von Videos, Schutz unserer IT-Infrastruktur) erforderlich sind. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung des Nutzungs- bzw. des Vertrags über die Bereitstellung der Kurse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Ihre personenbezogenen Daten von YouTube in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) übermittelt werden. YouTube stützt sich für die Datenübermittlung in Drittländer auf die EU-Standardvertragsklauseln. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier

4. Typeform

In unserer App verwenden wir den Dienst Typeform der Typeform SL C/Bac de Roda, 163 (Local), 08018 – Barcelona, Spanien („Typeform“). Mit Typeform haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Über Typeform fragen wir bestimmte Informationen ab (z.B. Fragen zu Ihrer Person/Ihren Gewohnheiten im Umgang mit Alkohol). Wir nutzen Typeform auch, um Umfragen durchzuführen oder Fehler der App zu melden. 

Die Daten speichern wir jeweils nur so lange, wie sie für die Zwecke (Auswertung von Umfragen etc.) erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung des Nutzungsvertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) bzw. für Gesundheitsdaten Ihre Einwilligung (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO). 

Es ist nicht ausgeschlossen, dass personenbezogene Daten über Dienstleister von Typeform in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums) übermittelt werden. Hierfür verwendet Typeform mit den Dienstleistern EU-Standardvertragsklauseln. Informationen hierzu finden Sie hier

Weitere Datenschutzinformationen zu Typeform finden Sie hier

5. Firebase

In unserer App verwenden wir Dienste der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland („Google Firebase“). Mit Google Firebase haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Wir nutzen die Funktionen „Google Analytics for Firebase“, „Firebase Performance Monitoring“, „Firebase Dynamic Links”, “Cloud Firestore” und “Firebase Crashlytics”, um die Funktion unserer App und Angebote sicherzustellen, unsere IT-Infrastruktur zu stützen und unsere Angebote zu optimieren. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Ihre personenbezogenen Daten auf Server in die USA oder andere Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums), unter anderem die USA,) übermittelt werden. Die Datenübertragung in Drittländer wird auf die EU-Standardvertragsklauseln gestützt, die Sie hier abrufen können. 

1. Google Analytics for Firebase 

Wir nutzen die Funktion „Google Analytics for Firebase“, um nachvollziehen können, wie unsere App und ihre Funktionen genutzt werden und unsere Services zu verbessern. Wenn Sie unsere App nutzen, wird eine Verbindung zu Servern von Google Firebase aufgebaut und die Werbe-ID Ihres Endgeräts übermittelt, anhand derer die Auswertung stattfindet. Folgende personenbezogene Daten werden verarbeitet: 

  • Werbe-ID
  • Anzahl der Nutzer und Sitzungen
  • Sitzungsdauer
  • Betriebssysteme
  • Gerätemodelle
  • Region
  • Erstmalige Starts
  • App-Ausführungen
  • App-Updates
  • In-App-Käufe

Nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier. Wir können lediglich statistische Informationen einsehen. Ihre personenbezogenen Daten werden für zwei Monate gespeichert. Weitere Informationen finden Sie hier

Die Rechtsgrundlage für den Zugriff auf in Ihrem Endgerät gespeicherte Informationen und deren Auswertung ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für den Zugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung).  

Sie können jederzeit selbst in den Einstellungen Ihres Endgeräts steuern, wie die Werbe-ID verwendet wird (unter iOS unter: Einstellungen / Datenschutz / Werbung / Ad-Tracking beschränken und unter Android: Einstellungen / Konto / Google / Anzeigen).


2. Firebase Cloud Messaging

Wir nutzen die Funktion „Firebase Cloud Messaging“, um Ihnen In-App-Nachrichten zu übermitteln. Die Nachrichten werden nur während der Nutzung unserer Dienste innerhalb der App angezeigt. In dem Zusammenhang wird Ihre Firebase-Installations-ID verarbeitet. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, solange Sie Ihr Nutzerkonto nicht löschen. Nach einer Löschung werden Ihre Daten spätestens nach 180 Tagen von Live- und Back-Up Systemen gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier

Die Rechtsgrundlage für den Zugriff auf in Ihrem Endgerät gespeicherte Informationen und deren Auswertung ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für den Zugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung). 


3. Firebase Crashlytics

Wir nutzen die Funktion Firebase Crashlytics, um Echtzeit-Crash-Reports zu erstellen und Stabilitätsprobleme unserer App zu verfolgen und zu beheben. Zu den personenbezogenen Daten, die in diesem Zusammenhang verarbeitet werden, gehören die Crashlytics-Installtions-UUIDs, Absturzspuren sowie Breakpad-Minidump-formatierte Daten (Native Development Kit-Abstürze). 

Ihre personenbezogenen Daten werden für 90 Tage gespeichert. Weitere Informationen finden Sie hier.  

Die Rechtsgrundlage für den Zugriff auf in Ihrem Endgerät gespeicherte Informationen und deren Auswertung ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für den Zugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung). 

4. Firebase Performance Monitoring

Wir nutzen die Funktion Firebase Performance Monitoring, um in Echtzeit das Ausspielen neuer Funktionen zu überwachen und erforderlichenfalls Anpassungen vorzunehmen. Dabei werden folgende personenbezogenen Daten verarbeitet: 

  • Allgemeine Geräteinformationen wie Modell, Betriebssystem und Ausrichtung
  • RAM und Festplattengröße
  • CPU Auslastung
  • Netzbetreiber (basierend auf Mobilfunk-Land und Netzcode)
  • Funk-/Netzwerkinformationen (z. B. WLAN, LTE, 3G)
  • Land (basierend auf IP-Adresse)
  • Gebietsschema/Sprache
  • App Version
  • Vordergrund- oder Hintergrundstatus der App
  • App-Paketname
  • Firebase-Installations-IDs
  • Dauerzeiten für automatisierte Ablaufverfolgungen
  • Netzwerk-URLs (ohne URL-Parameter oder Payload-Inhalte) und die folgenden entsprechenden Informationen:
  • Antwortcodes (z. B. 403, 200)
  • Payload-Größe in Byte
  • Reaktionszeit

Firebase Performance Monitoring speichert personenbezogenen Daten nur vorübergehend. Beim Überwachen von HTTP-Netzwerkanforderungen werden URLs (ohne URL-Parameter) verwendet, um aggregierte und anonyme URL-Muster zu erstellen, die schließlich gespeichert und in der Firebase-Konsole angezeigt werden.

Die Rechtsgrundlage für den Zugriff auf in Ihrem Endgerät gespeicherte Informationen und deren Auswertung ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für den Zugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung). 


5. Firebase Dynamic Links (iOS)

Wir nutzen die Funktion „Firebase Dynamic Links“ auf iOS-Geräten, um neu installierte Apps auf einer bestimmten Seite oder in einem bestimmen Kontext zu öffnen. Zu den personenbezogenen Daten, die in diesem Zusammenhang verarbeitet werden, gehören die Gerätespezifikationen und IP-Adressen.

Firebase Dynamic Links speichert personenbezogenen Daten nur vorübergehend, um den Dienst bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie hier

Die Rechtsgrundlage für den Zugriff auf in Ihrem Endgerät gespeicherte Informationen und deren Auswertung ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für den Zugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung). 


6. Cloud Firestore

Wir verwenden die NoSQL-Datenbank Cloud Firestore, um unsere mobile App zu entwickeln und um Textnachrichten aus den Chats unserer App zu speichern. Der Hosting-Standort ist Frankfurt, Deutschland. Ihre personenbezogenen Daten werden in unserer Datenbank so lange gespeichert, solange Sie das Chat-Feature unserer App verwenden und Ihr Nutzerkonto nicht löschen. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung des Nutzungsvertrags (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). 

6. Fehleranalyse mit Sentry

Wir verwenden Dienste der Functional Software Inc., 45 Fremont Street, 8th Floor, San Francisco, California 94105 („Sentry“), um Fehleranalysen in unserer App durchzuführen. Mit Sentry haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Um die Stabilität unserer App zu überwachen und Fehler zu ermitteln, verarbeiten wir Ihre IP-Adresse und technische Angaben zu Ihrem Endgerät (z.B. Device-ID, E-Mail-Adressen, Usernamen, Art des Fehlers), um Error Logs bzw. Fehlerberichte zu erstellen. Wir speichern die Daten nur so lange, wie sie zur Fehleranalyse und -behebung erforderlich sind. 

Da eine Übertragung personenbezogener Daten in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums), unter anderem die USA, stattfindet, haben wir mit Sentry EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Die EU-Standardvertragsklauseln sind hier abrufbar. 

Die Rechtsgrundlage für den Zugriff auf in Ihrem Endgerät gespeicherte Informationen und deren Auswertung ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für den Zugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung). 

7. Speicherung und Anzeigen von Fotos

Sie haben die Möglichkeit, in der App Fotos hochzuladen (z.B., um sich ein Motivations-Bild abzuspeichern). Hierbei setzen wir den Dienstleister Blackblaze Inc., 500 Ben Franklin Ct, San Mateo, CA 94401, USA („Blackblaze“), ein. Mit Blackblaze haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. 

Ihre Fotos werden so lange gespeichert, wie Ihr Nutzerkonto bei uns aktiv ist und Sie es nicht wieder löschen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Speicherung von Fotos ist die Erfüllung des Nutzungsvertrags (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). 

Da eine Übertragung personenbezogener Daten in Drittländer (d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums), unter anderem die USA, nicht ausgeschlossen werden kann, haben wir mit Blackblaze EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Die EU-Standardvertragsklauseln sind hier abrufbar. 


Unser Newsletter (via Active Campaign)

Sie können sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für unseren Newsletter anmelden. Sie erhalten dann Informationen zu den neusten Blog-Artikeln, Podcasts, aktuellen Angeboten und Aktionen. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link für das sog. „Double-Opt-In-Verfahren“. Ihre Anmeldung zu unserem Newsletter ist erst vollständig, wenn Sie den Link anklicken, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck des Newsletterversands erfolgt auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir neben der für den Versand erforderlichen E-Mail-Adresse die IP-Adresse, über die Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung und Bestätigung. Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), das Vorliegen Ihrer Einwilligung in den Erhalt von Newslettern nachweisen und einen möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können.

Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über den Dienstleister ActiveCampaign LLC, 1 North Dearborn Street, 5th floor Chicago, IL 60602, USA, ein („ActiveCampaign“), der Ihre personenbezogenen Daten nur auf Basis unserer Weisung im Rahmen einer mit uns geschlossenen Auftragsverarbeitungsvereinbarung verarbeitet. Zum Versand des Newsletters werden Ihre personenbezogenen Daten (insb. Ihre E-Mail-Adresse) von ActiveCampaign auf Servern in den USA gespeichert. Wir haben mit ActiveCampaign EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Die EU-Standardvertragsklauseln können Sie hier abrufen.

Wir erhalten nach dem E-Mail-Versand Auswertungen und können einsehen ob, wann und wo die versendeten Newsletter geöffnet, genutzt (z.B. durch Anklicken eines Links) oder zurückgewiesen wurden. Zu diesem Zweck werden unter anderem Pixel und ähnliche Technologien eingesetzt. Wir verwenden die Auswertungen, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Newsletter-Empfänger anzupassen. Die Rechtsgrundlage für das Setzen von Cookies, den Zugriff auf im Endgerät gespeicherte Informationen und deren statistische Auswertung/Analyse ist Ihre Einwilligung (§ 25 Abs. 1 TTDSG für das Setzen von Cookies und den Gerätezugriff, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO für die Auswertung), die Sie uns mit Ihrer Newsletter-Anmeldung erteilen.

Sie können den Newsletter jederzeit über den in jedem Newsletter enthaltenen Link oder per E-Mail an uns (siehe Ziff. 1) abbestellen und so Ihre Einwilligung in den Erhalt des Newsletters widerrufen. Durch das Abbestellen des Newsletters widerrufen sie auch die Einwilligung in die Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken. Nach erfolgter Abmeldung vom Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse aus dem Newsletter-Verteiler entfernt und Sie erhalten keine Newsletter mehr von uns. Ihre personenbezogenen Daten werden nach spätestens 6 Monaten aus unserem Backend gelöscht. 

Cookies

Unsere App setzt keine Cookies. Sollte sich dies ändern, wird unsere Datenschutzinformation entsprechend angepasst und falls für bestimmte Datenverarbeitungen über Cookies Ihre Einwilligung erforderlich sein sollte, nehmen wir die Verarbeitung erst nach Erteilung einer entsprechenden Einwilligung vor.

Verwendung anonymisierter Daten für wissenschaftliche Zwecke

Wir anonymisieren personenbezogene Daten aus den Fragebögen, dem Kalender und den Profilangaben, um daraus Statistiken für wissenschaftliche Zwecke, insbesondere für Forschungsvorhaben zu erstellen. Die Statistiken enthalten nur noch Kohorten, z.B. die Altersangabe 30-34 Jahre, das Geschlecht und eine Auswertung des Trinkverhaltens. Ein Rückschluss auf eine einzelne Person ist nach der Anonymisierung nicht mehr möglich. Anonymisierte Daten unterfallen nicht der DSGVO. 

Wir verwenden die anonymisierten Daten ausschließlich für eigene wissenschaftliche Forschung in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilians-Universität und der Technischen Universität München. Die Anonymisierung dient dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, da für die wissenschaftlichen Zwecke kein Personenbezog erforderlich ist. Es entspricht unserem erheblichen berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f, Art. 9 Abs. 2 lit. j DSGVO i.V.m. § 27 Abs. 1, Abs. 3 BDSG), die Daten für wissenschaftliche Zwecke aufzubereiten, um den Nutzen der App und die aus der App-Nutzung gezogenen Informationen für die Öffentlichkeit bzw. Gesellschaft nutzbar zu machen. 

Kooperation mit BrandLift

Nathalie Stüben und die Nathalia Stüben GmbH (zusammen nachfolgend „Frau Stüben“) arbeiten mit der BrandLift GmbH (Am Borsigturm 11, 13507 Berlin, nachfolgend „BrandLift“) zusammen. Frau Stüben entwickelt die Texte, Audio- und Videoinhalte und trifft Leitentscheidungen mit Blick auf die Konzeption und das Branding. BrandLift vermarktet diese Inhalte von Frau Stüben und entwickelt und betreut hierfür den Internetauftritt, die App „OAMN.jetzt“ sowie die Kanäle auf den sozialen Netzwerken Instagram, Facebook und Youtube. Die Kooperation dient also der Bereitstellung der Inhalte von Frau Stüben, der Reichweitenmessung und -optimierung, der Optimierung der Inhalte sowie dem effektiven Marketing der Angebote. Im Rahmen der Kooperation greifen beide Parteien auf gemeinschaftlich genutzte Systeme mit Account- (z.B. Name, E-Mail-Adresse, gepostete Community-Beiträge, Rechnungen), Websitebesucher- (z.B. IP-Adresse, aufgerufene Website, Geräteinformationen), Kontaktanfrage- (z.B. E-Mail-Adresse, Anfragetext) und Newsletterdaten (z.B. E-Mail-Adresse, versendete Newsletter) zu. Der Zugriff durch die Parteien erfolgt jeweils nur in dem für die Kooperation erforderlichen Umfang. Die Parteien haben eine Vereinbarung getroffen, die die Zuständigkeiten für die datenschutzrechtliche Zusammenarbeit regelt. Die Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung, insbesondere die Wahrung von Betroffenenrechten und die Gewährleistung von Transparenz über die Datenverarbeitung (Art. 13, 14 DSGVO) liegt bei Frau Stüben. BrandLift wird die Expertin hinsichtlich der Beantwortung von Betroffenenrechten und Transparenzpflichten in größtmöglichen Umfang unterstützen. 

Bitte richten Sie Ihre Anfrage zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten an Frau Stüben (vgl. Ziffer 1).


Mit wem wir Ihre Daten teilen

Wir geben Ihre Daten im Übrigen nur an Dritte weiter, soweit dies zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z.B. nach dem Steuerrecht) oder zur Geltendmachung von oder Verteidigung gegen Ansprüche erforderlich ist. Zu den Empfängern der Daten zählen etwa:

  • Steuerberater
  • Rechtsanwaltskanzleien
  • Wirtschaftsprüfer
  • Finanzbehörden

Die Übermittlung der Daten erfolgt an von uns beauftragte Dienstleister zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), uns im Rahmen der Erfüllung gesetzlicher oder buchhalterischer Vorgaben sowie zur Geltendmachung von oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche beraten und vertreten zu lassen. Für eine Übermittlung von Gesundheitsdaten ist die Rechtsgrundlage die Rechtsverteidigung (Art. 9 Abs. 2 lit. f DSGVO).

Sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, Unterlagen mit personenbezogenen Daten zu herauszugeben (z.B. an Finanzbehörden), erfolgt die Verarbeitung zur Einhaltung gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO). 

Ihre Rechte

Ihre nachfolgenden Rechte können Sie gegenüber uns jederzeit unentgeltlich geltend machen.

1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns Auskunft (Art. 15 DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

2. Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) Sie betreffender unrichtiger bzw. unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

3. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, bei Vorliegen der in Art. 17 DSGVO genannten Voraussetzungen, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Danach können Sie beispielsweise die Löschung Ihrer Daten verlangen, soweit diese für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind. Außerdem können Sie die Löschung verlangen, wenn wir Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten und Sie diese Einwilligung widerrufen.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn die Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten. Für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit der Daten können Sie dann die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

5. Widerspruchsrecht 

Sofern die Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses von OAMN oder eines Dritten erfolgt oder im öffentlichen Interesse liegt bzw. in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie haben ferner das Recht, der Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Das gilt auch für Profiling, soweit es mit Direktwerbung zusammenhängt.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sofern die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung oder einer Vertragserfüllung beruht und diese zudem unter Einsatz einer automatisierten Verarbeitung erfolgt, haben Sie das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese an einen anderen Datenverarbeiter zu übermitteln (Art. 20 DSGVO).

7. Widerrufsrecht

Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Eine bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. 

8. Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer Daten zu beschweren.

Eine Übersicht über die jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten der Länder sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformationen

Stand: Juli 2022